Muslime empören sich. Alle. Immer.

„Muslime empören sich über xyz“.

Typische Muslimische Mädchen. Oder so.

Typische Muslimische Mädchen. Oder so.

Wenn ich sowas lese, frage ich mich immer, was wäre, wenn dieser – völlig illegitim verkürzte – Unfug tatsächlich zuträfe und weltweit – also in den wirklich großen muslimisch dominierten Staaten* in Fernost, Afrika und sonstwo, also keineswegs nur in einzelnen wenigen arabischen Staaten (wo einigermaßen konzentriert die besonders engstirnigen Vertreter des Muslimischen Glaubens leben) – 1,6 Mrd. Menschen in Agonie und unbändigbarer Wut durch die Straßen marodierten.

Aber komisch – das ist ja spannenderweise gar nicht so! Nur in den Köpfen der beinahe ebenso engstirnigen Verfassern solcher Headlines (und leider viel zu vielen derer Leser).

"Christen empören sich über Afroamerikaner"

„Christen empören sich über Afroamerikaner“

Und interessanterweise liest man umgekehrt nirgendwo „Christen empören sich über xyz“, wenn der Opus Dei, die Pius-Brüder oder der Ku-Klux-Klan – also folgerichtig urtypische Christen – sich über ein x-beliebiges xyz empören.

* Nota bene: Im größten Muslimischen Land der Erde leben annähernd 200 Millionen Muslime. Sie stellen dort mehr als 88 Prozent der Bevölkerung. Dieses Land heißt Indonesien. Indien ist auch weit vorn.

(Bilder: Henrik Hansson/wikipedia, Martin/flickr.com)

Roland B. Seper

Roland B. Seper gibt's u.a. auch bei Twitter (@noxvobiscum), Facebook (facebook.com/rolandseper) oder Google+ (noxvobiscum.at/+). Dazu empfiehlt sich jederzeit ein Blick auf neuepresse.at.

Das könnte auch interessant sein...

1 Antwort

  1. Kerstin Trull sagt:

    Schöner Artikel 🙂 Sehr passend dazu die Google-Add gleich am Ende dieses Beitrags http://www.tfp-deutschland.de/kampagne/christenhass_neu.html?gclid=CMSKma3fn8MCFZLLtAodExQA0g
    Nicht nur die Muslime fühlen sich verleumdet 😉

Kommentar verfassen