Zuckerbergs große Fehler

Mark Zuckerberg gehört seit wenigen Tagen zu den reichsten Menschen der Welt. Sein Vermögen wird auf jenseits der 20 Milliarden US-Dollar geschätzt. Trotzdem hagelt es von allen Seiten Kritik und Tadel. Armer Hund, der Zuckerberg.

Mark Zuckerberg | Bild: Guillaume Paumier  Wikimedia Commons, CC-BY-3.0

Mark Zuckerberg | Bild: Guillaume Paumier Wikimedia Commons, CC-BY-3.0

Ich finde es tatsächlich originell, wenn Mark Zuckerberg im Zuge „seines“ IPOs irgendwelche Fehler angedichtet werden. So sei es etwa für Facebook ausnehmend nachteilig, sich „dem Finanzmarkt ausgesetzt“ zu haben und nun so viele Investoren an Bord zu haben, denen er Rede und Antwort zu stehen hat und die auch evt. bei grundlegenden unternehmerischen Entscheidungen mitreden wollen. Der Börsegang sei auch zu früh und in einer ungünstigen Marktphase gekommen.

Und? So fuckin‘ what??

Der Kerl wurde auf einen Schlag reicher als 99,9999irgendwas Prozent aller Menschen der Erde. Selbst im Falle einer Totalpleite von Facebook, also wenn sein in Unternehmensanteilen gebundenes Kapital das Papier nicht mehr wert ist, auf dem der Besitz dokumentiert ist, wird er bis dahin vergleichsweise locker und ausreichend Reserven schaffen können, die ihm und seinem unmittelbaren Umfeled über Generationen hinweg finanzielle Sorgenfreiheit bereiten werden.

Es mag vielleicht den einen oder anderen Investor geben, der bei einem etwaigen Zusammenbruch des Unternehmens viel Geld verliert, aber ich bin überzeugt, dass kaum einer davon seiner alleinigen Existenzgrundlage beraubt würde. Und – pardon – wer Kapital, das er nicht zur freien Verfügung hat, in Wertpapiere mit so vielen Variablen und Unabwägbarkeiten wie die Facebook-Aktie investiert, dem ist ohnehin nur sehr schwer zu helfen.

Ich persönlich kann da also nicht so viele Fehler finden, die Zuckerberg da begangen haben soll…

Roland B. Seper

Roland B. Seper gibt's u.a. auch bei Twitter (@noxvobiscum), Facebook (facebook.com/rolandseper) oder Google+ (noxvobiscum.at/+). Dazu empfiehlt sich jederzeit ein Blick auf neuepresse.at.

Das könnte auch interessant sein...

Kommentar verfassen